Covid 19

Stand 18.08.2021

 

Nach kurzem Fallen der  Fallzahlen im frühen Sommer steigen diese z.Zt. leider wieder merklich an. Das Coronavirus (Covid-19) wird also auch in den nächsten Wochen und Monaten in Deutschland aktiv sein.  Die Infektion verläuft im Allgemeinen als Atemwegsinfekt, hat aber für bestimmte Patientengruppen einen schwereren Verlauf als die normale Grippe (Influenza). Kinder und Jugendliche sind zunehmend stärker betroffen, zeigen aber eher mildere Symptome, die mit einem normalen Atemwegsinfekt vergleichbar sind. Trotzdem kommen sie als Überträger der Erkrankung in Frage. Schwere Verläufe kann es dagegen vor allem bei Erwachsenen mit Vorerkrankungen, Alten und/oder chronisch Kranken Menschen geben. Leider nimmt auch die psychische Belastung von Kindern und Jugendlichen durch die mangelnden sozialen Kontakte stark zu. Entsprechend müssen auch weiterhin Vorkehrungen zur Eindämmung der Virusausbreitung getroffen werden und die Impfung für Jugendliche gewinnt deutlich an Wichtigkeit.

Sollten Sie selbst oder Ihr Kind Symptome einer fieberhaften Atemwegserkrankung (Husten, Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen, Geschmacksverlust/Verlust des Geruchssinns) haben, Reiserückkehrer sein oder innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Fall gehabt haben,

​kommen Sie bitte nicht unangemeldet und unaufgefordert in die Praxis! Melden Sie sich bitte auf jeden Fall telefonisch unter 06321-83990 vorher an. Die zusätzliche Praxis-Telefonnummer 06321-5772136 ist ausschließlich für begründete Covid-19-Verdachtsfälle reserviert!

 

                                                                                                                                                                      

 

 

Weiterführende Information der Kinderärzte:

Aufgrund der besonderen Situation und den hieraus resultierenden Regeln bezgl. der hygienischen Besonderheiten (Infektionsschutz, Abstandsregeln, Händehygiene etc.) werden wir in den nächsten Tagen und Wochen den Praxisverlauf den jeweiligen Gegebenheiten anpassen müssen. Entsprechend ist ein Praxisbesuch ohne vorherige Terminvereinbarung zur Zeit leider nicht möglich. Es können ggf. Wartezeiten entstehen. Es sind folgende Regeln nötig:

1. Bitte vereinbaren Sie immer einen Termin.

2. Halten Sie die Menge der Personen in der Praxis klein indem z.B. nichterkrankte Geschwisterkinder oder   Angehörige zu Hause bleiben.

3. Halten Sie stets einen Mindestabstand von 2m ein, beachten Sie Hinweisschilder und Bodenmarkierungen.

4. Tragen Sie in der Praxis und in der Öffentlichkeit eine Maske, Halten Sie die Hände vom Gesicht fern, vermeiden Sie es Mund, Nase oder Augen mit den Händen zu berühren und waschen Sie auch weiterhin gründlich und regelmäßig Ihre Hände.

6. Vermeiden Sie  unnötige persönliche Kontakte. Beachten Sie die staatlichen Vorgaben.

 

Bitte beachten Sie auch, dass wir entsprechend Informationen und kursierende Gerüchte aus Ihrem privaten Bereich oder den sozialen Netzwerken nicht einordnen, diskutieren oder beurteilen möchten.

 

Ggf. können wir Ihre  Fragen auch telefonisch (06321-83990) beantworten.

 

                                                                                                                                                                                       

 

Wenn Sie sich fachlich und sachlich korrekt über das Covid-19 informieren möchten nutzen Sie bitte folgende Links:

www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Erklärvideos der BZgA: https://www.youtube.com/playlist?list=PLRsi8mtTLFAyJaujkSHyH9NqZbgm3fcvy

Telefonnummern:

Servicenummer der KV: 116117

Gesundheitsamt Neustadt Hotline: 06322-9617401

Bundesgesundheitsministerium Hotline: 030-346465100